"Gap Year Südwestfalen"- Programm geht an den Start


Südwestfalen, 14. Mai 2018. Der Wettbewerb um kluge Köpfe läuft: Südwestfalen ist ein starker Wirtschaftsstandort mit Bedarf an Nachwuchskräften, sowohl im akademischen, als auch im nichtakademischen Bereich. Doch die ausgezeichneten beruflichen Perspektiven in den oftmals international erfolgreichen Unternehmen der Region sind bei vielen jungen Menschen in Südwestfalen noch nicht hinlänglich bekannt. Stattdessen üben urbane Zentren, bekannte Konzerne und Consumer-Marken einen großen Reiz aus. Über das „Gap Year Südwestfalen“-Programm der Südwestfalen Agentur GmbH soll demnächst der Weg in die heimischen Unternehmen weiter geebnet werden: Innerhalb eines Jahres können Teilnehmer für jeweils drei Monate drei verschiedene südwestfälische Unternehmen „von innen“ kennenlernen, wertvolle Erfahrungen sammeln und somit ihre ganz persönlichen Perspektiven in der Region ausloten.

 „1 Jahr, 3 Unternehmen, deine Zukunft!“ Unter diesem Motto sind SchulabgängerInnen, HochschulabsolventInnen und junge Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung eingeladen, die vielfältigen Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten Südwestfalens aktiv zu entdecken. Die sogenannten „Newcomer“, die nach der Schule erste berufliche Erfahrungen sammeln möchten und die Gruppe der „Young Professionals“, die bereits ein Studium oder eine Berufsausbildung absolviert hat, erwartet ein für Südwestfalen einzigartiges Programm. Mit nur einer Bewerbung können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb eines Jahres drei verschiedene Praktika durchführen, spannende Rahmenveranstaltungen besuchen und wertvolle Kontakte knüpfen. Neben den drei jeweils dreimonatigen Praktikumseinsätzen ist zudem ein Quartal zur eigenen freien Gestaltung vorgesehen – so können die Teilnehmer in dieser Zeit beispielsweise eigene Projekte realisieren, reisen oder sich ehrenamtlich engagieren. 

Große Chance für Unternehmen der Region: Interessierte Arbeitgeber zur Teilnahme aufgerufen

Bereits ab August soll der erste „Gap Year Südwestfalen“ – Jahrgang starten. „Wir wollen machen, nicht nur reden. Deswegen erarbeiten wir derzeit mit Hochdruck das Programm und alle Rahmenbedingungen gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Institutionen der Region und sind begeistert, dass es bald losgeht!“, so Saskia Haardt-Cerff, Projektmanagerin der Südwestfalen Agentur GmbH. „Es ist klasse, dass einige sehr bekannte, aber auch kleinere Unternehmen der Region ihre Teilnahme bereits fest zugesagt haben. So können wir den „Gap Year“-Teilnehmern voraussichtlich schon in diesem Jahr ein wirklich attraktives Programm anbieten! Wir freuen uns, dass die Idee in der südwestfälischen Wirtschaft auf so positive Resonanz stößt.“

So profitieren die heimischen Unternehmer auf verschiedenen Ebenen von einer Teilnahme am „Gap Year Südwestfalen“. Im Rahmen einer umfassenden Kommunikationskampagne positionieren sich die teilnehmenden Unternehmen sichtbar als attraktive Arbeitgeber „im Schaufenster“ der Region und erhöhen somit ihre regionale Sichtbarkeit. Junge Talente werden frühzeitig und nachhaltig auf die teilnehmenden Arbeitgeber aufmerksam. Vor allem erleben sie jedoch während ihrer Zeit im Unternehmen das spezifische Betriebsklima und entdecken ihre ganz persönlichen Perspektiven bei den jeweiligen Unternehmen hautnah. Das Ziel: Bestenfalls werden die „Gap Year“-Teilnehmer durch gute Erfahrungen in den Unternehmen in langfristiger Hinsicht an die Unternehmen der Region gebunden – schließlich bleiben die frühzeitig gesammelten Erfahrungen und geknüpften Beziehungen auch während oder nach eines Studiums oder weiterer Berufsstationen bestehen. Zudem profitieren die Arbeitgeber von den motivierten Teilnehmern: Bis zu vier Praktikaeinsätze im Jahr können den Arbeitgebern neue Blickwinkel eröffnen und frische Impulse liefern. Die Einsätze je nach Bedarf des teilnehmenden Unternehmens beispielsweise die Erarbeitung und Begleitung kleinerer Projekte oder Konzepte, die im Alltagsgeschäft des Unternehmen sonst auf der Strecke bleiben. Jedes Unternehmen entscheidet dabei selbst, ob es sich für „Newcomer“ und/oder „Young Professionals“ öffnen möchte und wie die jeweilige Praktikumszeit inhaltlich konzipiert ist.

Für das optimale Match zwischen Bewerbern und Arbeitgebern sorgt ein eigens eingerichtete Bewerber-Management-System und die Möglichkeit für die Unternehmen, die zukünftigen Praktikantinnen und Praktikanten während eines Auswahltages persönlich kennenlernen und auswählen zu können. Wenn sich ein regionales Unternehmen dafür entscheidet, Teil des Gap Year Südwestfalen Programms zu werden, bedeutet dies allerdings nicht, dass ein unüberschaubarer Arbeitsaufwand wartet. Im Gegenteil: Der Arbeitgeber profitiert von der zentralen Projekt-Bewerbung und Organisation durch die Südwestfalen Agentur GmbH. Denn hier laufen die Fäden unter dem Dach der Regionalmarketing-Kampagne „Südwestfalen Alles echt!“ zusammen. 

„Das Wichtigste ist für uns, dass die Unternehmen mit ihrer Teilnahme am „Gap Year Südwestfalen“- Programm im Verbund die Wahrnehmung der Region stärken und Südwestfalen als attraktiven Lebens- und Arbeitsraum für die jungen Menschen praktisch erfahrbar machen“, so Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings der Südwestfalen Agentur GmbH. „Gerade der weniger bekannte Mittelstand der Region hat so viel zu bieten – aber das muß man selbst erleben, um es später auch mit Konzernstrukturen oder anderen Arbeitsformen vergleichen zu können. Wenn das Programm sich nach der ambitionierten Testphase in diesem Jahr etabliert, haben wir als ländliche und wirtschaftsstarke Region ein wirklich wertvolles Tool in der Hand, um jungen Menschen dazu ein wirklich interessantes Angebot zu machen .“  Interessierte Unternehmen können sich jederzeit unter s.haardt@get-your-addresses-elsewhere.suedwestfalen.com bei der Südwestfalen Agentur GmbH melden. Die offizielle Kommunikationskampagne zur Bewerbung des Programms bei potenziellen Teilnehmern wird in Kürze starten.

Hier finden Sie das Infoblatt für interessierte Unternehmen.

Hintergrund zum Projekt „PERSPEKTIVE Südwestfalen“

Südwestfalen ist eine ländlich geprägte, starke Industrieregion. Demographischer Wandel und Abwanderungstendenzen stellen die Region jedoch vor große Herausforderungen. Vielfach geben die Unternehmen an, den drohenden Fachkräftemangel als entscheidenden Risikofaktor bei ihrer zukünftigen Entwicklung zu sehen. Das Projekt „PERSPEKTIVE Südwestfalen“ der Südwestfalen Agentur GmbH entwickelt unter dem Dach der Regionalmarketing-Kampagne „Südwestfalen – Alles echt“ Maßnahmen für Schüler und Studierende in Südwestfalen sowie für Neubürgerinnen und Neubürgerin, um das Bemühen der Region um Fach- und Führungskräfte zu unterstützen. Unterstützt wird PERSPEKTIVE bis 2019 aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).


22.05.2018
Regionalmarketing
-