StrateGIN

Gesundheitsversorgung in ländlichen Räumen ist ein zentrales Zukunftsthema. Umso wichtiger war es für die Region, dass das Projektvorhaben „Demografiesensible Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Innovative Strategien durch Vernetzung“ (Kurzname: StrateGIN) von 2012 bis 2015 von der Sozialforschungsstelle (sfs), eine zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der TU Dortmund, und das Institut für Gerontologie an der TU Dortmund in enger Kooperation mit der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e.V. mit einer Förderung des Bundesministerium für Bildung und Forschung  durchgeführt werden konnte.

StrateGIN befasste sich mit regionalen Aspekten des demografischen Wandels im ländlichen Raum. Im Mittelpunkt stand das Gesundheitswesen mit seinen demografisch bedingten Gegenwarts- und Zukunftsproblemen.

Denn diese vielschichtigen Probleme sind heute nicht mehr allein durch innerbetriebliche Konzepte zu bewältigen. Um innovative Problemlösungen zu entwickeln, sind vielmehr engmaschige formelle und informelle Kooperationen und Netzwerke erforderlich, in denen sektoren- und berufsgruppenübergreifend gearbeitet wird.

Das Ergebnis des Projekts: eine Roadmap mit Perspektiven für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung in Südwestfalen und die Erkenntnis, dass der Steuerkreis unter Mitwirkung der Südwestfalen Agentur GmbH weiter arbeiten wird, um das Thema „Gesundheit in ländlichen Räumen“ weiter voran zu bringen und stärker zu operationalisieren. Ein erster Erfolg: der Ansatz StrateGIN – also der Aufbau eines Gesundheit und Pflegenetzwerks wird im Rahmen des Förderprogramms Land(auf)Schwung erprobt und weiterentwickelt. Hier hat das südwestfälische Netzwerk über die Südwestfalen Agentur also bereits Früchte getragen.

Was wir tun:

Neben Vertretern der südwestfälscihen Kreise, der kassenärtzlichen Vereinigungen, des Zweckverbadnes der Krankenhäuser Südwestfalen u.a. war die Südwestfalen Agentur im Steuerkreis des Projekts vertreten

Mehr Infos zum Thema:

Weitere Informationen finden Sie >> hier

Download >> Roadmap und Memorandum