Förderprogramm Land(auf)Schwung

Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung ist ein Baustein des Bundesprogramms "Ländliche Entwicklung" und eine Maßnahme für strukturschwache ländliche Regionen. Es richtete sich an unternehmerische Menschen vor Ort, die selbst über innovative Ideen und deren Umsetzung in der Region auf der Grundlage eines Regionalbudgets entscheiden. Strukturschwache ländliche Regionen sollen dabei unterstützt werden, mit dem demografischen Wandel vor Ort aktiv umzugehen, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen, die Beschäftigung im ländlichen Raum zu sichern und damit auch Schrumpfung zu gestalten.

Landaufschwung.jpg
Quelle: BMEL/photothek.net/Michael Gottschalk

Nur ausgewählte Kreise durften sich am Bewerbungsverfahren beteiligen. In Südwestfalen war das der Hochsauerlandkreis – mit Erfolg.

Der Hochsauerlandkreis hat im Juli 2015 den Zuschlag für eine Förderung von 1,5 Mio. Euro über drei Jahre für die Schwerpunkthemen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum und Fachkräftesicherung erhalten.

Was wir tun:

Die Südwestfalen Agentur als Teil des Steuerkreises intensiv an dem Bewerbungskonzept des Hochsauerlandkreises (HSK) für das Bundesprogramm Land(auf)Schwung mitgearbeitet und wird dies als Mitglied im Entscheidungsgremium des Programms Land(auf)Schwung auch im Jahr 2016/2017 fortsetzten. Einzelne Maßnahmen des Programms, wie etwa das Projekt „Heimvorteil“ – ein Marketingansatz für potenzielle Rückkehrer,  sind als Modellprojekte des Regionalmarketings Südwestfalen Teil der Kampagne „Südwestfalen - Alles echt“.

Mehr Infos zum Thema:

Zur Homepage des BMEL geht es >> hier

Download Förderrichtlinie >> hier

Häufig gestellte Fragen zum Thema Land(auf)Schwung: >> hier