Neu- und Umbau des Sauerland-Museums in Arnsberg


Eines der letzten großen Projekte der REGIONALE 2013, das Sauerland-Museum in Arnsberg, wird zur Zeit zum Museums- und Kulturforum Südwestfalen erweitert. Es wird baulich und inhaltlich modernisiert sowie aktuellen museums-pädagogischen Anforderungen angepasst. Zusätzlich wird die Barrierefreiheit sichergestellt. Der Erweiterungsbau ermöglicht künftig umfangreichere Sonderausstellungen sowie weitere Kulturveranstaltungen. Er wird in den Hang bis hinunter zur Ruhrstraße integriert. Ein Aufzug wird Alt- und Neubau miteinander verbinden. Die Ausstellungsfläche wird somit um 740 Quadratmeter erweitert.



Ziel ist es nicht nur, das Museum zu vergrößern und attraktiv für die Zukunft zu machen. Vielmehr verbindet es städtebauliche und touristische Impulse für die Stadt Arnsberg mit Kultur, Bildung und Stadtentwicklung. Damit stellt das Projekt ein gutes Beispiel dafür dar, wie es gelingen kann, die Städte in Südwestfalen lebenswerter, attraktiver, urbaner zu machen und die Lebensqualität zu erhöhen – für die hier lebenden Menschen ebenso wie für Besucher und Touristen von außerhalb.

Das Eröffnungsjahr 2018 hat begonnen

Künftig werden die Besucher in einem modernen Eingangsbereich mit Service und Shop empfangen. Von dort gehen sie in die regionalgeschichtliche Dauerausstellung und in die Erlebnisbereiche "Steinzeit" und "Ritter". Über eine Brücke gelangen die Gäste dann in den Sonderausstellungsbereich. Der Landsberger Hof wird mit der neu konzipierten Dauerausstellung, dem Erlebnisbereich und der Museumspädagogik im Sommer 2018 eröffnet. Hier entsteht eine Höhle aus Kunstfelsen. Ein Unikat! Die Höhle wird den Besucher atmosphärisch in die prähistorische Zeit versetzen.

Ein Jahr später soll das Erweiterungsgebäude mit einer Ausstellung über den Künstler "August Macke" eigeweiht werden. Auch der Außenbereich des Museums wird aufgewertet. Mit dem neu angelegten Innenhof und dem Skulpturenweg "Englische Promenade" lädt der Museumskomplex zum Verweilen ein. Die Stadt Arnsberg nimmt das Außenkonzept des Hochsauerlandkreises auf und führt es mit den Ruhrterrassen bis an das Flussufer weiter.

Einmal im Monat bietet das Sauerland-Museum Baustellenführungen für interessierte Bürger an, um sie auf dem Laufenden zu halten. Eine Anmeldung hierfür ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Steckbrief

  • Standort: Arnsberg

  • Projektträger: Hochsauerlandkreis

  • Bausteine: Umbau des historischen Landsberger Hofes / Multifunktionaler Neubau an der Ruhrstraße / Neukonzeption der Dauerausstellung

  • Finanzierung: 11,9 Mio. Euro, davon 5,4 Mio. Euro Fördermittel

19.02.2018
Regionale 2013
-