Der Südwestfalen-Kompass zur KlimaExpo.NRW

Der Prozess zur Erstellung einer südwestfälischen Positionierungsstrategie für die Beteiligung an der KlimaExpo wurde, aufbauend auf den in der Regionale eingespielten Netzwerkstrukturen, durch zwei Werkstattveranstaltungen eingeleitet. Moderiert durch die Südwestfalen Agentur benannten Teilnehmer aus Kreisen und Kommunen, Hochschulen, Kammern, Verbänden, Vereinen und weitere Akteure vorhandene Aktivitäten und Projekte, definierten Entwicklungspotenziale der Region und diskutierten mögliche Alleinstellungsmerkmale. Der Südwestfalen Kompass zur KlimaExpo.NRW basiert auf den Ergebnissen der Werkstätten und ist die Grundlage für die weitere Beteiligung der Region an der Landesinitiative.

Die vier Themenwelten der KlimaExpo einerseits, die regionalen Themenfelder und Prioritäten andererseits geben den inhaltlichen Rahmen vor für viele Schritte auf dem Weg, Südwestfalen als Klima- und Energieregion zu positionieren.

Dabei steht der Prozess der Positionierung sowie der Findung geeigneter Kommunikationsformen für Südwestfalen erst am Anfang.

Dabei kann die Region sowohl auf verschiedenen Projekten der Regionale 2013 als auch auf zahlreichen weiteren guten Beispielprojekten unterschiedlicher Akteure aufbauen.

Zudem sind sechs Querschnittsthemen der Region für alle oder fast alle Themenwelten der KlimaExpo relevant: Wasser, Wald und Holz, Digitalisierung, Vernetzung, Bildung und Wissenstransfer sowie Ehrenamtliches Engagement. Fundamental für Südwestfalen sind zudem die Industriestruktur mit ihren Schlüsselbranchen und andererseits Natur und Landschaft.

>> Hier gibt's den Südwestfalen-Kompass zur KlimaExpo.NRW zum Download