Strategiethema Wald

Südwestfalen gehört mit mehr als 51 Prozent Bewaldung zu den waldreichsten Gebieten Deutschlands. Der Wald erfüllt wichtige Funktionen als Wirtschafts- und Naturerlebnisraum und ist bevorzugtes Erholungsgebiet. Daher stand seit jeher fest, dass das Thema wald auch nach der Regionale eine wichtige Rolle spielen wird. Der begonnene Weg mit den etablierten Formaten der Waldprojekte und der Waldwerkstatt wurde bis Sommer 2015 fortgeführt und weiterentwickelt.

Wald.jpg

Waldprojekte:

Eine Reihe von Regionale-Projekten beschäftigte sich unmittelbar oder mittelbar mit dem Thema Wald und seinen Funktionen; zum Beispiel "WaldKulTour Südwestfalen", "Naturschätze Südwestfalens entdecken" und "Stadt-Wald-Leben: Integriertes Handeln nach Kyrill". Weitere Projekte schafften es trotz hervorragender Projektarbeit zwar nicht in die Förderung; haben aber dennoch eine herausragende regionale Bedeutung und sind wichtige Bausteine bei der Entwicklung der Leitidee für den südwestfälischen Wald.

Waldwerkstatt:

Mehrere Waldwerkstätten wurden von der Südwestfalen Agentur organisiert und durchgeführt. Nach dem sehr erfolgreichen "WaldKompass" erschien im Frühjahr 2015 der "Waldkodex", der Waldbesucherinnen und -besucher praxisnah informiert und waldgerechtes Verhalten vermittelt.

Integriertes Handlungskonzept:

Ein integriertes Handlungskonzept beschreibt Herausforderungen und Zielsetzungen sowie einen darauf abgestimmten allgemeinen Handlungsrahmen für einen Raum. "Integriert" bedeutet, dass verschiedene thematische Handlungsfelder, wie zum Beispiel Wirtschaft, Kultur und Klimawandel, behandelt und ihre gegenseitigen Wechselwirkungen herausgearbeitet werden.

DenkRaum Wald:

Der Denkraum Wald wurde im Frühjahr 2011 von Adalbert Koch (abgeordnet vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW) als Projektmanager der Südwestfalen Agentur initiiert. Von Anfang an stand die Idee im Mittelpunkt, eine gesellschaftliche Diskussion anzuregen und die Menschen in Südwestfalen an der Strategieentwicklung zu beteiligen. Als Basis für diese Diskussion haben im Denkraum Fachleute aus Forstwirtschaft, Naturschutz, Umweltpädagogik, Tourismus und Marketing einen ersten Entwurf für eine Leitstrategie mit diversen Aktions- und Handlungsfeldern entwickelt. Der Entwurf der Leitstrategie "Junger Wald Südwestfalen" steht hier zum Download bereit.

"Waldnasen"

Unter dem Motto "Bist du eine Waldnase?" wurde im Herbst 2011 eine Online-Umfrage zum Thema Wald in Südwestfalen durchgeführt. In drei Themenbereichen konnten insgesagmt 96 Fragen und Thesen beantwortet bzw. bewertet werdsen. 636 Bürgerinnen und Bürger nahmen an dieser Umfrage teil.

"WaldKompass Südwestfalen"

Regionale-Projekte, Waldwerkstätten, Regionalkonferenzen, "Denkräume" und Online-Umfrage - mit allen diesen Maßnahmen kam die Südwestfalen Agentur der Forderung nach, gemeinsames Handeln in einer Region zu entwickeln und zu fördern. Der im Herbst 2013 erschienene WaldKompass fasste die jeweiligen Ergebnisse zusammen und war zugleich Grundlage der weiter zu führenden Diskussion.