Bauschild für Regionale-Projekte

>> Hier haben wir für Sie eine praktische InDesign-Vorlage vorbereitet, mit der Sie einfach und schnell die Vorlage für ein Bauschild entwerfen können. Durch das Hinweisschild im Südwestfalen-Design wird Ihr Projekt schon während der Bauphase als REGIONALE-Projekt auffallen. Das Bauschild muss an der Baustelle erkennbar angebracht sein.

Eine übersichtliche und klare Gestaltung vermittelt einen guten Überblick über neue Projekte. Das Bauschild kann mit oder ohne Holzhintergrund als Rahmen gestaltet werden. Der Abstand des Satzspiegels zu allen Seiten beträgt 160 mm. Der weiße Hintergrund hat einen Abstand von 80 mm zu allen Seiten, wenn der Holzhintergrund eingesetzt wird.

Regionale_Bauschild.png

Auch hier müssen die Publizitätsbestimmungen der Fördergeber von Fall zu Fall berücksichtigt werden. Projekte, die zusätzlich von der EU gefördert werden, müssen die spezifischen Bestimmungen berücksichtigen:Die Informations- und Publizitätsvorschriften der Europäischen Kommission für den Zuwendungsempfänger sind in Artikel 8 „Zuständigkeitender Begünstigten im Zusammenhang mit den Informations- und Publizitätsmaßnahmen für die Öffentlichkeit“ der Durchführungsverordnung für die Strukturfonds VO (EG) Nr. 1828/2006 (hier als PDF) beschrieben. Dabei wird nicht unterschieden, ob die öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen selbst aus Mitteln des EFRE kofinanziert werden oder nicht.

Nach Abschluss des Vorhabens wird das Hinweisschild durch die permanente Erläuterungstafel gemäß Absatz 2 des Artikel 8 des Zuständigkeiten der Begünstigten im Zusammenhang mit den Informations- und Publizitätsmaßnahmen für die Öffentlichkeit“ ersetzt.KennzeichnungMit dem Instrument REGIONALE hat das Land NRW eine wichtige Grundlage für das Zusammenwachsen Südwestfalens gelegt! Im Rahmen der REGIONALE 2013 fließen Fördermittel des Landes, des Bundes und aus Europa im dreistelligen Millionenbereich nach Südwestfalen. Entsprechend sind die Projekte deutlich als REGIONALE-Projekte zu kennzeichnen.Um der Kennzeichungspflicht der REGIONALE-Projekte gerecht zu werden, wurde ein Signet entwickelt, das sowohl einen Hinweis auf die REGIONALE in Südwestfalen als auch auf den oder die jeweiligen Fördergeber enthält.

Alle REGIONALE-Projekte sind zwingend mit diesem Signet standortgerecht an geeigneter und prominenter Stelle zu kennzeichnen!  In das Signet sind die entsprechenden, in den Förderrichtlinien Ihres Projektes genannten, Fördergeber einzusetzen. Die hier aufgeführten Logos sind demnach nur Beispiele.Grundsätzliche Informationen zum Aufstellen von Beschilderungen:Infotafeln an Parkplätzen, Knotenpunkten der Wander- und Radwege, Sehenswürdigkeiten, kulturellen Einrichtungen oder Freizeitzielen, die Einheimischen oder Gästen zur Orientierung dienen, sollen einer einheitlichen, qualitätsorientierten Gestaltungslinie folgen.

Basis dafür bildet das im Sauerland bereits im Wander- und Radbereich weiträumig und in Siegerland-Wittgenstein z.B. am Rothaarsteig umgesetzte Infotafel-System. Basis dieser Gestaltungslinie ist grundsätzlich der einheitliche, kostenmäßig bewährte Holzrahmen (siehe Abb. links) sowie das integrierte Signet im unteren Drittel der Infotafeln.Beschilderungen an Radwegen haben sich südwestfalenweit an den Vorgaben der HBR-NRW zu orientieren und sind mit dem REGIONALE-Projekt „Radnetz Südwestfalen“ abzustimmen.

Für Beschilderungen an Wanderwegen im Sauerland sind die von allen Sauerland-Kommunen ratifizierten Vorgaben und Empfehlungen der „Charta pro Wandern“ bzw. des Wanderhandbuches zu berücksichtigen. Eine gleichzeitige Verwendung des Logos der Tourismusdestination Sauerland bzw. Siegerland-Wittgenstein ist möglich. Die Logos stehen dann nebeneinander.An exponierten Standorten wird eine Abstimmung zwischen verschiedenen REGIONALE-Projekten bei Gestaltung, Einkauf und der Aufstellung von Infotafeln empfohlen. Informationen und Beispiele zur Umsetzung im Sauerland stellt der Sauerland-Tourismus unter www.sauerland-tourismus.com zur Verfügung.

Bitte prüfen Sie, ob ggf. noch weitere rechtliche Vorgaben zum Aufstellen von Beschilderungen an dem von Ihnen gewählten Standort zu beachten sind.Die Projektträger haben Sorge dafür zu tragen, dass bei der Kennzeichnung des Projektes ein einheitliches Erscheinungsbild sicher gestellt ist. Die Kennzeichnungsoptionen können aber orts- und situationsbedingt kombiniert werden. Über die obligatorische Verwendung hinaus sind auch andere Varianten der Kennzeichnung der Projektedenkbar, die sich an den Bestimmungen des CDs zu orientieren haben. Grundsätzlich ist die Projektkennzeichnung mit der Südwestfalen Agentur GmbH abzustimmen.

>> Download-Link