"Regio.NRW"

"Regio.NRW" ist ein Projektaufruf des "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE). Für das Operationelle Programm stehen für die neue Förderperiode 2014 bis 2020 aus EFRE und Mitteln des Landes NRW und weiterer öffentlicher und privater Mittelgeber rund 2,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Es handelt sich um das größte Wirtschafts- und Strukturförderungsprogramm des Landes NRW. Damit sollen die Zielvorgaben der Europa 2020-Strategie der Europäischen Union und die wirtschafts- und strukturpolitischen Ziele des Landes NRW realisiert werden.

Im September 2015 hat die Jury entschieden, dass fünf südwestfälische Projektideen zur Förderung weiterempfohlen werden, die die Region in ihrer Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit unterstützen.

160405forderung_neu.jpg
Anfang April 2016 überreichte NRW-Wirtschaftminister Garrelt Duin die Zuwendungsbescheide für die Projekte "Mittelstand 4.0" und "Zukunftslabor Einzelhandel 2020" an (v.l.) Thomas Frye (IHK Arnsberg Hellweg-Sauerland), Prof. Dr.-Ing. Paul Gronau (FH Südwestfalen), Dr. h.c. hans-Peter Rapp-Frick (SIHK zu Hagen), Hubertus Winterberg (Südwestfalen Agentur) und Dirk Hackenberg (SIHK zu Hagen).